Das Gemälde des schwedischen Künstlers Johann Harper (1688-1746) von 1746 zeigt die römische Göttin Flora mit Genien, die Blumen und Früchte streuen. Es hängt im Empfangssaal des Schlosses. An der Restaurierung, die rund 95 000 Euro kostet, beteiligt sich die Stiftung Pro Sanssouci mit 20 000 Euro. Die Arbeiten hatten mit einer Analyse der Schäden im Januar begonnen. Die Malschicht war untersucht und eine Messbildaufnahme angefertigt worden, Infrarot- und Ultraviolett-Aufnahmen stammen von 2014. Das Gemälde ist auf den Putz über der Deckenwölbung gemalt. Frühere Retuschen und Übermalungen waren nachgedunkelt, es hatten sich kleine Schollen gebildet, ein Teil der Malschicht war abgeplatzt.