Herr Steul was genau bedeuten Digitalradio und DAB+?
Digitalradio steht für die digitale terrestrische Verbreitung von Hörfunkprogrammen über Antenne. Das Kürzel DAB+ bedeutet "Digital Audio Broadcasting" und bezeichnet den technischen Standard. Heute wird die ganze Welt digital und das Digitalradio DAB+ ist die Zukunft des Hörfunks. Die Zeit vom UKW-Empfang läuft aus. Weltweit wird DAB+ zum Standard. In Deutschland bauen wir das Sendernetz seit August 2011 kontinuierlich aus.

Heute wird der Empfang in Cottbus frei geschalten. Können damit alle Hörer in der Lausitz das Digitalradio DAB+ empfangen?
Bis Ende 2015 wird es 80 Senderstandorte in Deutschland geben. Entlang der Autobahnen und in Ballungsräumen ist der Empfang von DAB+ bereits schon länger sichergestellt und auch die Hörer im Spreewald nutzen diese Technik bereits. Durch den neuen Sendemast in Cottbus kann allerdings noch nicht die gesamte Lausitz versorgt werden. In der Region um Weißwasser und Döbern ist noch ein weißer Fleck auf der Karte. Aber das Netz wird weiter ausgebaut. Bereits bis Ende 2016 wird es bundesweit 110 Sendestandorte geben und unser Ziel ist es, 2020 mit über 200 Masten 98 Prozent des Empfangs abzudecken. Dann sind wir auch in der Lausitz flächendeckend empfangbar.

Mit meinem alten UKW-Radio kann ich DAB+ nicht empfangen. Umrüsten ist auch nicht möglich, also warum sollte ich mir ein Digitalradio kaufen? Was bringt mir diese Innovation?
Es ist das Radio der Vielfalt. DAB+ beendet die Frequenzknappheit und ermöglicht so neue und zukunftsgewandte Radioformate. Die Empfangsqualität ist absolut störungsfrei. Auch auf der Autobahn mit 200 km/h gibt es kein Knistern oder Rauschen. Gerade für den Deutschlandfunk oder Deutschlandradio Kultur als Musik- und Kulturförderer bietet DAB+ zum Beispiel die Möglichkeit, den Ton in 5-zu-1-Technik auszustrahlen. Damit hören Sie unser Orchester nicht nur, Sie sitzen mitten drin. Aber DAB+ bietet einen Mehrwert, der über das reine Radiohören hinausgeht.

Wie meinen Sie das?
Mit DAB+ sind noch zahlreiche Zusatzdienste möglich. So wird der Moderator angezeigt oder der Hörer sieht das Plattencover und den Namen des Künstlers sowie den Songtitel. Außerdem gibt es individualisierbare Verkehrs- und Wetterinformationen, Nachrichten können zu jedem Zeitpunkt abgerufen werden und metergenaue Stau-Informationen sind möglich.

Heute wird viel über das Internet Radio gehört. Warum ist DAB+ besser?
Mit ihrem Rundfunkbeitrag haben Sie DAB+ bereits bezahlt. Wer Radio übers Internet hört, braucht eine Internetflatrate für Smartphones. Die ist schnell erschöpft und verursacht neue Kosten. Internet-Radio auf der Autobahn klappt aus Kapazitätsgründen nicht. Nur DAB+ bietet einen störungsfreien Empfang.

Was passiert, wenn ich mir kein neues Radio hole? Kann ich dann bald keine Musik mehr hören?
UKW wird eines Tages abgeschaltet werden und ich plädiere dabei für ein festes Abschaltdatum. In Norwegen hat die Regierung für den Ausstieg das Jahr 2017 festgelegt. In Deutschland halte ich 2025 für realistisch.

Digitalradios haben den Ruf sehr teuer zu sein. Wie viel muss ich investieren?
Digitalradios sind nicht teuer, Sie finden im deutschen Markt bereits rund 400 Modelle, ab 20 Euro sind Sie dabei. Ich empfehle ein Radio mit UKW, DAB+ und Internet. Damit sind Sie gut gerüstet für die Zukunft.

Das Interview mit Dr. Willi Steul

führte Michèle-Cathrin Zeidler

Zum Thema:
In der Region Cottbus können bisher elf Sender über das Digitalradio DAB+ empfangen werden: Absolut relax, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, DRadio Wissen, Energie, Radio ERF Plus, Klassik Radio, Radio BOB! Rock'n Pop, Radio Horeb, Radio Schlager Paradies und Sunshine Live. Weitere Informationen zum Thema unter www.digitalradio.de