Frau Moschner, was macht für Sie den Zauber zu Weihnachten aus?
Ich finde, Weihnachten ist vor allem ein Fest für Kinder. Es geht doch darum, dass man die Augen der Kleinsten zum Leuchten bringt. Ich mag es, Zeit mit meinen Freunden zu verbringen und freue mich, wenn die Leute um die Jahreszeit mehr für den guten Zweck spenden. Darum geht es doch. Sein Leben selbst zu schätzen und anderen, denen es nicht so gut geht, was abzugeben.

Stellen Sie selbst ein Weihnachtsmenü zusammen oder lassen Sie sich verwöhnen?
Ich liebe es zu kochen, das mache ich immer, wenn ich Zeit habe. Da wird schon Wochen vorher ein kreativer Speiseplan zusammengestellt! Ich liebe es, zu genießen!

Was sollte bei einem festlichen Christmas-Dinner auf keinen Fall fehlen?
Für mich als Backfan? Das Dessert natürlich! Klar, eigentlich kann man nach den ganzen Plätzchen und Keksen nichts Süßes mehr sehen, aber ein Dessert geht doch immer! Und ich liebe es, immer etwas Weihnachtliches zu zaubern.

Was wäre für Sie ein absoluter Super-Gau am Heiligen Abend?
Ich feiere ja schon seit Jahren nicht mehr so richtig, daher habe ich den ganzen Stress zum Glück nicht. Schlimm fände ich, wenn man sich streitet. Das kommt ja in den besten Familien vor, wenn der ganze Stress dann am 24. von einem abfällt - aber so was ist doch ziemlich traurig!

Haben Sie einen Tipp, damit Frau oder Mann nach der ganzen Schlemmerei zu Silvester wieder ins kleine Schwarze passt?
Die meisten nehmen ja nicht zwischen Weihnachten und Neujahr zu, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten. Ich denke, wenn man auf eine ausgewogene Ernährung achtet und nicht nur Süßes und Fettiges isst, sondern auch mal Gemüse zwischendurch, dann werden die Nähte schon nicht platzen. Am besten bewahrt man die Naschereien in einer Dose auf und nimmt sich immer nur ein, zwei Stück heraus, anstatt den Teller herumstehen zu lassen, sodass man jederzeit verführt wird.

Ansonsten liegt die Lösung ja schon in der Frage: Schwarz hilft immer! Das streckt. Es sollte nur nicht zu klein sein, das Schwarze. Zu kleine Größen tragen auf.

Zum Thema:
Zutaten: 100 ml süße Sahne 25g Butter 200g Schokolade (je nach "Süß-Vorliebe" dunkle oder Vollmilchschokolade) Prise Salz100g Spekulatius50g gehackte Nüsse 75g Kakaopulver,Optional 1 TL Spekulatiusgewürz oder Zimt Zubereitung: Die Schokolade mit einem Messer zerkleinern und zusammen mit der Sahne und der Butter über dem Wasserbad schmelzen. Währenddessen die gehackten Nüsse in einer Pfanne kurz anrösten, das macht den Geschmack intensiver. Die Kekse fein zerbröseln und zusammen mit dem Salz und den Nüssen unter die Schokomasse rühren, bis eine Art Teig entsteht. Wer mag, kann natürlich auch mehr Nüsse unterheben. Die Pralinenmasse abkühlen lassen und dann mit einem Teelöffel portionierten und Kugeln formen. Zuletzt Kakaopulver mit Gewürzen vermischen und die Kugeln darin wälzen.