Wie die Staatskanzlei mitteilte, erhielten die Vorsitzende des Vereins zur Förderung des kulturellen Lebens "Festland", Christina Tast, sowie eine Absolventin der Steuben-Gesamtschule in Potsdam eine Ehrenurkunde und einen wertvollen Füllfederhalter. Mit der neuen Auszeichnung sollen künftig Projekte mit landesweiter Vorbildfunktion gewürdigt werden.
Staatskanzleichef Clemens Appel (SPD) verwies bei der Zeremonie darauf, dass sich in Brandenburg bereits jeder dritte Bürger ehrenamtlich engagiere. (dpa/ta)