Dazu verpflichtete er Tim Lorenz (Schlagzeug), Andreas „Spatz“ Sperling von Keimzeit (Keyboards) und Markus Runzheimer (Bass).

„Club der toten Dichter“, 18. November ab 19.30 Uhr, Großes Haus des Staatstheaters Cottbus; Karten im Vorverkauf 18 Euro, Abendkasse 22 Euro; Ticket-Telefon 0355 78242424