Damit seien im Vergleich zum Vorjahr fünf Prozent mehr Schüler und Studenten nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) unterstützt worden, teilte der Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik gestern in Potsdam mit. 87,6 Millionen Euro wurden ausgezahlt (plus sechs Prozent). 78 Prozent waren Zuschüsse, 22 Prozent wurden als unverzinsliche Darlehen vergeben. Damit setzte sich der seit 1997 zu beobachtende jährliche Anstieg von BAföG-Empfängern fort, hieß es.
Die Förderung erstreckt sich nach Auskunft der Statistiker nicht immer auf das gesamte Kalenderjahr. Im Durchschnitt wurden je Monat 14 054 Schüler und 8562 Studenten gefördert. Schüler erhielten im Schnitt 278 Euro pro Monat, Studenten 396 Euro. Während Schüler die Leistungen vollständig als Zuschuss bekommen, werden diese für Studenten in der Regel je zur Hälfte als Zuschuss und als unverzinsliches Darlehen ausgezahlt. (dpa/mb)