An dem „Tag der Demokraten“ nahmen unter anderen Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau, Grünen-Chefin Claudia Roth, Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und zahlreiche Minister teil. „Nazis dürfen keinen Fußbreit Raum mehr in Halbe oder anderswo bekommen“, sagte Platzeck. Die Veranstaltung richtete sich gegen einen Aufmarsch von mehreren hundert Neonazis am gleichen Tag in Seelow bei Frankfurt (Oder). Auch dort gab es Proteste gegen Rechts.

„Diese Aufmärsche stören die Totenruhe und verhöhnen die Opfer“, sagte Platzeck und rief zu aktivem Widerstand gegen Rechtsextremismus auf. „Die Gegenwehr muss aus der Mitte der Gesellschaft kommen.“ Pau erklärte, gegen Rechtsextremismus helfe lediglich „ein Marathon aller Demokratinnen und Demokraten“. Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) rief in einem schriftlichen Grußwort dazu auf, „dumpfem Ausländerhass“ die Stirn zu bieten. „Wir dürfen und wir werden den Neonazis weder in Brandenburg noch sonst irgendwo in Deutschland die Bühne der Öffentlichkeit überlassen“, erklärte er.

In Seelow protestierten hunderte Menschen mit einem Straßenfest und auf einer weiteren Kundgebung gegen den dortigen Neonazi- Aufmarsch - mit Sprechchören wie „Nazis raus“ und „Haut ab“. Die Rechtsextremisten hatten ihr so genanntes Heldengedenken in den knapp 100 Kilometer von Halbe entfernten Ort verlegt, nachdem ihnen das Bundesverfassungsgericht am Freitag den geplanten Marsch zum Waldfriedhof in Halbe endgültig untersagt hatte. Augenzeugen sprachen von einigen hundert Neonazis.

Insgesamt waren rund 1700 Polizeibeamte aus mehreren Bundesländern in Halbe und Seelow im Einsatz. Ein Demonstrant aus der linken Szene wurde in Gewahrsam genommen, nachdem Steine auf einen Bus der Rechtsextremisten geworfen worden waren.

In der Region um Halbe tobte im April 1945 die letzte große Kesselschlacht des Zweiten Weltkrieges. Auf dem Waldfriedhof sind rund 24 000 Opfer begraben. Auf dem städtischen Friedhof in Seelow ruhen 649 deutsche Gefallene, die bei den Kämpfen um die Seelower Höhen 1945 starben.