Die Summe der nacherklärten Einkünfte liegt nach Angaben des Finanzministeriums vom Montag in Dresden inzwischen bei rund 4,83 Millionen Euro, die Summe der hinterzogenen Steuern beträgt 1,49 Millionen Euro. Beide Beträge dürften sich aber noch erhöhen, da nicht in allen Anzeigen konkrete Zahlen genannt wurden. Wer sich selbst anzeigt, muss zwar nachzahlen, kommt aber straffrei davon. dpa/mb