Der 46-Jährige steht im Verdacht, die Ehefrau seines Vaters aus noch unbekannten Gründen mit einem Messer schwer verletzt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Mordkommission ermittelt wegen Totschlags gegen den Mann, der vom Tatort geflüchtet ist. "Er ist noch nicht gefasst", sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag. Der Überfall war Montagabend gegen 21.50 Uhr gemeldet worden. Die Frau starb noch vor dem Haus, in dem sie mit ihrem pflegebedürftigen Mann wohnte. Die Hintergründe des Falles sind unklar, dazu machen die Behörden bisher keine Angaben.