Auf 23 000 Quadratmetern können sich Besucher unter anderem über Neuheiten bei Fertig- und Massivhäusern, Baustoffen sowie auf dem Gebiet Sanitär-, Klima- und Heiztechnik informieren, In mehr als 100 Vorträgen befassen sich Fachleute zudem mit Fragen der Nutzung regenerativer Energien, mit Möglichkeiten des Energie sparenden Bauens sowie mit Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. (ddp/wie)