Für nächstes Jahr wurden knapp 200 Millionen Euro zusätzlich vorausgesagt. Insgesamt erwartet Sachsen in diesem Jahr knapp 14 Milliarden Euro Steuereinnahmen.

Allerdings dämpft Unland in gewohnter Weise die Euphorie. "Ob sich dieser zuletzt positive Trend für das gesamte Jahr fortsetzt, bleibt abzuwarten", sagte er am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden. Die Situation sei weiter von großen Unsicherheiten gekennzeichnet.