Der bereits wegen eines möglichen Bestechungsfalls umstrittenen Firma seien außerdem mehrfach unvollständig oder überhaupt nicht erbrachte Leistungen ohne Abzug vergütet worden. Die Zeitung berief sich auf "vertrauliche Unterlagen" sowie einen internen BER-Prüfbericht. Das BER-Debakel beschäftigt in dieser Woche auch wieder den BER-Untersuchungsausschuss.

Politik Seite 5