Beamte hätten die Drogen am Montag bei einer Ausreisekontrolle am Autobahn-Grenzübergang Frankfurt (Oder) im Auto eines 38-jährigen Letten entdeckt, teilten das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg und das Bundespolizeiamt Frankfurt (Oder) in Berlin mit. Die Tabletten befanden sich in einem Fünf-Liter-Kanister und einer Reinigungsflasche im Handschuhfach. Der Schwarzmarktwert der rund 16 000 Tabletten beträgt mehr als 107 000 Euro.
Die Bundespolizisten nahmen den Fahrer den Angaben zufolge vorläufig fest. Das Amtsgericht Frankfurt (Oder) erließ gegen ihn am Dienstag Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ddp/mb)