In den ersten vier Monaten der diesjährigen Wassersportsaison seien 15 757 (2007: 13 772) Schiffe und Boote überprüft und dabei 3815 (2007: 3124) Regelverstöße registriert worden, teilte das Potsdamer Innenministerium gestern mit. Nur knapp 1000 der kontrollierten Schiffe entfielen auf den Berufsverkehr. Obwohl bedingt durch das schöne Wetter auf den Gewässern mehr los war, ging die Zahl der Schiffsunfälle um 16 Prozent auf 94 (2007: 112) zurück.
Drei Menschen erlitten den Angaben zufolge Verletzungen. (dpa/cd)