Zeugen hätten eine Auseinandersetzung mit rund 15 Beteiligten auf der Prager Straße gemeldet. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, hatten sich die Streitenden entfernt. Der 24-Jährige habe erst bei der folgenden Zugfahrt die Schwere seiner Verletzungen bemerkt, sagte der Polizeisprecher weiter.

Der 24-Jährige gab bei der Polizei an, von der Demonstration des islamfeindlichen Pegida-Bündnisses gekommen zu sein. Ob die Attacke damit in Zusammenhang steht, war laut Polizei zunächst offen.