Bei zwei Toten handele es sich um getötete Extremisten. Die Zahl der Verletzten stieg auf 47 an. Sicherheitskräfte haben indes neun Verdächtige festgenommen. Vier von ihnen ständen in einer direkten Verbindung zu der Tat. Als Reaktion auf den Terroranschlag kündigten mehrere Reedereien an, Tunesien nicht mehr anzusteuern. Politik Seite 5