Dabei seien mehr als 2100 Blüten im Rekordwert von fast 280 000 Euro beschlagnahmt worden. Der überwiegende Teil der sichergestellten Fälschungen habe überdurchschnittliche Qualität, sodass die Blüten oft erst bei der Geldbearbeitung bei Geld- und Werttransportunternehmen oder Banken auffallen. dpa/ta