Die durch Interimstrainer Markus Feldhoff betreuten Gastgeber trennten sich am Sonntag vom MSV Duisburg 1:1 (1:0), obwohl sie 31 Minuten lang in Überzahl waren. 7500 Zuschauer bedeuteten Saison-Minusrekord im Stadion der Freundschaft. Marc Andre Kruska (Foto) brachte Energie in der 34. Minute in Führung. Duisburgs Branimir Bajic traf zum 1:1-Endstand (75.). „Wir gehen trotzdem mit einem positiven Gefühl in die Winterpause“, sagte Feldhoff angesichts der Steigerung in der Offensive.

Auf der Weihnachtsfeier wurde Nils Petersen als „Energie-Fußballer des Jahres“ gekürt.

SPORT Seite 17