Damit setzt sich die steigende Tendenz fort. Im Jahr 2003 waren im Raum Herzberg nur sieben Brutpaare zu Hause.