Während das Tiefland von Schnee verschont sei, bleibe er in Höhenlagen ab 700 Metern zeitweise liegen. Verantwortlich dafür sei neben anhaltenden Niederschlägen die zunehmende Kälte, hieß es weiter. Minustemperaturen wurden nicht nur am Fichtelberg (minus vier Grad), sondern auch in Zinnwald und Carlsfeld (jeweils minus zwei Grad) im Erzgebirge registriert.