Das Geld wurde für rund 3400 Objekte im sogenannten Außenwohnbereich gezahlt, wie aus einer Antwort von Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) auf eine parlamentarische Anfrage der Freien Wähler hervorgeht. In den Schallschutz an rund 2700 Wohnungen und Häusern ist laut Flughafengesellschaft-Sprecher Ralf Kunkel bis Ende Juli ein „mittlerer zweistelliger Millionen-Betrag“ geflossen.