Umso wichtiger sei es, die EU-Fördermittel für die vorhandenen Interreg-Projekte in der Grenzregion zu nutzen, solange es noch möglich sei, so Hübner vor dem gemeinsam tagenden Guben-Gubiner Umweltausschuss. Der befasste sich unter anderem mit dem Grünen Pfad und dem Wassertourismus-Projekt. js