Hotelangestellte hatten am Morgen die Blutspur entdeckt, die sich von einem Zimmer im Erdgeschoss über den Flur bis zur Straße hinzog. Die Rezeption war in der Nacht nicht besetzt. Von einem möglichen Opfer einer Bluttat fehlte allerdings jede Spur. Die Ermittler stellten insgesamt zehn Patronenhülsen des Kalibers 7,65 und eine blutverschmierte Brille sicher. dpa/bw