: 20 O 9/07). Deshalb forderte ich den Betrag bereits 2007 zurück. Die Bank anwortete damals, dass das Urteil noch nicht rechtskräftig sei und ich nach Vorliegen einer rechtskräftigen Entscheidung unaufgefordert Bescheid bekomme. Das ist bis heute nicht geschehen. Wie soll ich mich verhalten? W. S. aus Luckau
Es antwortet Sabine Klauke-Fritschka von der Verbraucherzentrale in Cottbus: Sie sollten Ihren Rückzahlungsanspruch noch einmal mit Verweis auf das Schreiben aus dem Jahr 2007 nachweisbar und mit Terminsetzung gegenüber der Bank erklären. Auch wenn es im vorliegenden Fall Rechtsprechung gibt und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen einige Banken abgemahnt hat, damit diese künftig das Wertermittlungsentgelt nicht mehr erheben, heißt das noch nicht, dass in jedem einzelnen Fall eine Bank verpflichtet ist, automatisch das Entgelt zu erstatten. Unter Umständen kann Verjährung eingetreten sein. Dazu gibt es unterschiedliche Rechtsauffassungen und noch kein klarstellendes Urteil. Hier bleibt nur der Klageweg, wobei Kosten und Nutzen gut abgewägt und die Meinung eines Experten eingeholt werden sollten.