Das vielseitige und gut ausgewählte Programm bot musikalische Begegnungen mit Musik von Johannes Brahms bis zur Uraufführung des Bautzener Komponisten Jan Cyz.

Die Liedkompositionen von Ulrich Pogoda, Juro Mitsk und Jan Rawp überzeugten ebenso wie die Interpretationen des Vokalensembles und des Chores des Sorbischen Nationalensembles unter der präzisen musikalischen Leitung von Gabriele Donà. Zu hören waren Kompositionen von Bjarnat Krawc-Schneider, dem Begründer der sorbischen Kunstmusik, Jan Paul Nagel und Antonin Dvorák.

Musiker des Ensemble-Orchesters waren schließlich in kammermusikalischen Werken zu hören. Liana Bertók (Klavier), Jochen Hentschel (Kontrabass) und Alexander Peter (Schlagzeug) sowie Sprecher Peter Cyz führten die "Lessing-Fabeln" von Jan Paul Nagel mit großer Ausstrahlung und witzigen Effekten auf.

Beeindruckend waren auch die beiden Ausdruckstänze mit Musik von Detlef Kobjela und Liana Bertók, die selbst am Flügel die Tänzerin Sabine Jordan als Solistin begleitete.

Der Kammermusikabend unter dem Titel "Musik im Herzen weilt" vermittelte dem Publikum einen lebendigen Einblick in das Schaffen sorbischer Komponisten.

Nächstes Konzert: "Musik in Zeit und Raum" für zwei Violinen und Orgel aus vier Jahrhunderten am 13. Oktober, 16 Uhr, Oberkirche Cottbus, Eintritt: frei