Juni, von 21 Uhr bis 1 Uhr zur Nacht der offenen Kirchen ein. Junge Musiker singen moderne Lieder, doch auf dem Programm stehen auch Klaviermusik von Johann Sebastian Bach und Klassik auf dem Akkordeon. Das planen die Kirchen im Detail:

Nachdenken und genießen in der Kreuzkirche : Ein Verkündigungstheater der Jungen Gemeinde möchte zum kritischen Hinterfragen eigener Lebensprinzipien anregen - bei Musik mit Orgel, Flöte und Trompete.

Evangelisch-methodistische Kirche: Gäste können ihre Lieblingsstellen aus der Bibel vorlesen und erläutern.

Klosterkirche: Antje und Martin Schneider lesen aus den Briefen von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Oberkirche St. Nikolai: Schüler sind den Spuren des Generalsuperintendenten Günter Jacob nachgegangen.

Herrnhuter Brüdergemeine: Liedermacher Pascal Gantner stellt seine Songs vor.

Katholische Christuskirche: Musikerin Ursula Kurze erzählt Besinnliches aus dem Leben der jüdischen Lyrikerin Mascha Kaleko.

Lutherkirche : Itala Balaschk und Sebastian Krüger singen moderne Lieder.

Kirche der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde: Zu Gast ist der Berliner Liedermacher "Blues Benny" Heeg.

Martinskirche in Madlow: Klaviermusik von Bach und Gedichte von Rilke mit Prof. Heinz-Ludwig Marnitz aus Berlin.

Evangelische Kirche Groß Gaglow: Biblische Namenskunde und Musik am Akkordeon mit Sarah Smith.