Finanzamt geht – dabei bleibt's. An der Entscheidung, das Finsterwalder Finanzamt 2013 zu schließen und die Mitarbeiter samt Arbeit nach Calau zu verlagern, wird nicht gerüttelt. Das erklärt Finanzminister Helmuth Markov (Linke) bei einem Besuch in Finsterwalde.

Neue Wirtschaftsförderin. Andrea Haak ist die neue Frau bei der Stadtverwaltung Finsterwalde und zuständig für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Kultur. Zum Jahresende ist ihr Platz schon wieder frei.

Landrat gestoppt. Auf dem Weg zu einem Termin wird Landrat Christian Jaschinski (CDU) am 11. Mai in Sallgast von Schülern und Lehrern gestoppt, die um den Erhalt ihrer Schule im Dorf kämpfen.

Sensationeller Fund. Beim Verlegen der neuen Abwasserleitung machen Archäologen in Drößig einen sensationellen Fund: Nur einen Meter tief im Boden entdecken sie ein altes Schwert aus dem 14. bis 15. Jahrhundert.

Glückliche Rettungsaktion. Über eine spektakuläre Suchaktion mit glücklichem Ausgang berichtet die Rundschau am 16. Mai. Der 86-jährige Walter R. war zwei Tage allein im Wald, wo sich sein Auto festgefahren hatte. Am dritten Tag findet die Polizei den völlig erschöpften Mann aus Finsterwalde.

Müllskandal. Im Wald bei Pechhütte sind etwa 2000 Tonnen Müll illegal verkippt worden. Bauschutt, Abfall, Baumschnitt, Elektroschrott, Haus- und Gewerbemüll, darunter auch gefährlicher Sondermüll, wie Asbest wurden im Wald verscharrt. Die Umweltbehörde sucht Zeugen.

Ausgezeichnet. Die Pestalozzi-Ganztagsschule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt „Lernen“ hat die „Schulbibliothek des Jahres“. Die Förderschule bekommt dafür am 23. Mai 1000 Euro Preisgeld.

Noch mehr Müll. Das Areal am Rande des Lausitz-Flugplatzes wird vermüllt. Es ist weniger der kleine Bürger, der hier seinen Unrat hinkippt – vor allem Gewerbetreibende misten unweit der Rollbahn so richtig aus. Ein erschreckendes Bild bietet sich Verantwortlichen von Kreis, Abfallverband und Forstamt beim Streifzug durch den Wald.