Ein Trick: das Motorrad beim Autoversicherer als "Zweitwagen" anmelden. "Viele Gesellschaften akzeptieren dies und bieten so bessere Konditionen", weiß Höwe.
Motorradfahrer können viel Geld sparen, wenn sie es mit der Versicherung clever angehen. In der Haftpflichtversicherung gibt es nach Einschätzung des BdV Beitragsunterschiede von mehr als hundert Prozent. In der Teilkasko- und Vollkaskoversicherung zeigt sich ein ähnliches Bild, wie Expertin Höwe versichert: "Da sind nicht selten Unterschiede von 80 bis 100 Prozent drin."
Wer im Spätherbst und Winter nicht fährt, braucht nur ein Saisonkennzeichen. Um in der Schadenfreiheitsrabattstaffel aufzusteigen, muss die Maschine aber mindestens sechs Monate angemeldet sein, betont Höwe. (ddp.djn/sh)