„Wir wollen für die Veranstaltung mit Timbersports und den Sportholzfällern am 24. April testen, wie unser Angebot angenommen wird“, erklärte Marcus Redlich. Der Mitarbeiter lobte das Supergelände und warb für die Einstunden-Tour, egal ob mit dem Jeep, dem Buggy oder dem Quad, um den Bergheider See.

Maurice (6) aus Schwarzheide gehörte zu den Besuchern, die in einem Geländewagen die Sandberge hoch und runter fuhren. „Wir sind stecken geblieben. Da kam das erste Fahrzeug und hat uns mit dem Seil wieder rausgezogen“, schwärmte der Steppke von seiner Tour mit dem Vater. Achim Zeumer aus Berlin gehörte ebenfalls zu den Testern. „Wir haben die Chance genutzt und sind durch das zuvor von der Brücke bestaunte Gelände mit dem Quad gefahren.“ Die Tour sei bei seinen Freunden gut angekommen. Mario Sanders