Auch einen Bauantrag gebe es nicht. Allerdings habe er auch nicht gezielt nach Informationen über den mutmaßlichen Täter gesucht, betonte der Bürgermeister. "Das ist Aufgabe der Polizei." Er sei nur überaus erleichtert gewesen, dass es keinen Terrorhintergrund gegeben habe. "Persönliche Unzufriedenheit mit den Behörden" mutmaßte zuvor die Polizei, könnte Auslöser der Tat gewesen sein. Im Auto hatte eine Propangasflasche gelegen, die aber nicht explodierte. Verletzt wurde niemand. Der Mann soll seinen Wagen danach selbst angezündet haben.

Die Stadtverwaltung konnte gestern nur eingeschränkt arbeiten. Es sei noch nicht klar, wann das stark beschädigte Gebäude wieder geöffnet werden könne, sagte eine Stadtsprecherin.