Die Leiche der Sportlerin war vor wenigen Tagen nahe der Hauptstadt Minsk in einem Wald gefunden worden. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London hatte Balykina etwa am 100-Meter-Lauf teilgenommen. 2013 wurde sie wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt.

"Alles ist ganz banal. Der Mörder ist ein Bauarbeiter, der ihre Wohnung repariert hatte. Der Mord geschah während eines Streits", sagte Innenminister Igor Schunewitsch. Die beiden hätten "in einem gewissen Verhältnis" zueinander gestanden.