Nach und nach wird der Zucker dazugegeben. Das Ei und der Sirup werden untergerührt. Mehl, Zimt und Natron werden vermischt und langsam zur Teigmasse gegeben. Der Teig wird im Anschluss drei Millimeter dick ausgerollt. Mit Formen wird er ausgestochen und auf einem gefetteten Blech bei 180 Grad Celsius und Umluft rund zehn Minuten gebacken.

Die Plätzchen können nach dem Backen mit Zucker- oder Schokoguss verziert werden, sie schmecken pur aber auch sehr gut.