Für die Präsentation ihrer Bewerbung in diesem Jahr, für die ein Zeitlimit von 60 Minuten gesetzt worden war, hatten Gabriele Pawlack (47), Thomas Höntzsch (37) und Ariane Weiß (20) eine Arbeitsmappe und eine 45-minütige Power-Point-Präsentation erarbeitet und dabei die Gemeinde farbenfroh vorgestellt.

Zuvor entführte Töpfermeisterin Anett Lück in die Geschichte der vor mehr als 200 Jahren gegründeten Töpferinnung im Ort. Gunther Feldner (52) stellte die Aktivitäten der Vereine und Gemeindemitglieder vor, und Bürgermeister Wolfram Herold (64) ließ schon einmal die bevorstehende 800-Jahr-Feier von Hohenleipisch aufleben. Einen hohen Vorbereitungsaufwand ließen auch die Gedichte der Schülerinnen Imke Rademacher (11) und Anna Postelt (11) erahnen, die zeitgleich bebildert in acht Stationen vom Reesberg durch den Ort führten und dabei auf eine Sommerwiese gelangten.