Das sei bisher gut gelungen, versichert Brandmeister Walter Mudlagk.

"Lobenswert sind die Leistungen der Wehrleitung zu nennen, welche in der Freizeit viele Stunden zur Fertigstellung der Anlage geleistet hat. Wenn der Wehrleiter zum Einsatz ruft, dann sind die Kameraden da", so Mudlagk.

Bereits im August wurden auf dem Gelände der freiwilligen Feuerwehr Pflastersteine verlegt. Eine Firma hatte zuvor alle Vorbereitungen getroffen - von 8 Uhr in der Frühe haben dann 22 Kameraden ihr Bestes gegeben und in vier Stunden fachgerecht 140 Quadratmeter Pflastersteine verlegt. Ein Teil der Kameraden machte sich daran, die Innenräume zu verputzen. Die Frauen der Wehrleute sorgten indes um Karin Mudlagk und Ilona Knepper für das leibliche Wohl der Kameraden. Sie bereiteten belegte Brötchen, warme Bockwurst und zum Abschluss selbst gebackenen Quarkkuchen sowie frische Waffeln auf dem traditionellen Waffeleisen vor.

Gegen Mittag konnte dann die Aufgabe als gelöst abgeschlossen werden. Der Einsatz habe gezeigt, dass man sich auf die Kameraden verlassen kann, so Mudlagk. "Hierfür sei allen noch einmal herzlich gedankt."