Die Frau war als Gründungsmitglied des Sportvereins SG „Eintracht Trebbus“ e.V. in Bonn bei der alljährlichen Ehrung für besondere Leistungen durch das Ministerium dabei.

Die Gründe des Ministeriums, sich für Edith Lorenz entschieden zu haben, sind sicher vielfältig, behauptet zumindest der Kreissportbund Elbe-Elster. So ist Edith Lorenz seit mehr als 30 Jahren Vereinsvorsitzende des in Jahr 1937 gegründeten Vereins. Dort wirkt sie engagiert und mit Freude mit, stets bereit, den Anforderungen und Voraussetzungen gerecht zu werden. Des Weiteren ist Edith Lorenz voller unermüdlichem Engagement als Übungsleiterin aktiv. Auch Aerobic, Pop-Gymnastik für Kinder und Rückengymnastik gehören zu ihren Steckenpferden. Der Kreissportbund Elbe-Elster bezeichnet sie deshalb als „ein wahres All-Round-Talent“. Ihre Ausdauer und Standfestigkeit und ihre unermüdliche Hingabe zum Verein, gekoppelt mit der Leidenschaft für den Sport, hätten das Freizeit- und Sportangebot in der ländlichen Region entscheidend geprägt.

Edith Lorenz hat bereits drei Ehrennadeln des Landessportbundes Brandenburgs erhalten. Anlässlich des 40. Jubiläums ihres Sportvereines SG „Eintracht Trebbus“ wurde sie durch das Ministerium für ihre engagierte Arbeit im Verein zum Tag der Deutschen Einheit 2011 geehrt. Die Bürgerdelegation von 15 Personen aus dem Land Brandenburg hat drei beeindruckende Tage in Bonn erlebt, informiert der Kreissportbund Elbe-Elster in seiner Mitteilung weiter. Es wurde eine Schifffahrt mit der „MS Godesburg“ auf dem Rhein unternommen, um anschließend im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland die Ausstellung „Deutschland seit 1945“ zu besichtigen. Am Abend wurde die Delegation von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und dem Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Jürgen Nimptsch, empfangen und mit kleinen Präsenten auf dem Bürgerfest begrüßt. Am Tag darauf nahm die Delegation in der Kreuzkirche am Gottesdienst mit festlichem Programm teil. Der Festakt im Plenarsaal des Alten Bundestags wurde musikalisch untermalt vom Beethoven-Orchester Bonn und dem Bundeskinderchor. Bundespräsident Christian Wulff empfing die Brandenburger Delegation mit der Einladung zum Kinder- und Familienfest, wo ein faszinierendes Abschlusskonzert inszeniert wurde.

„Die Bürgerdelegation und vor allem unsere Sportfreundin Edith Lorenz war begeistert und gerührt von der Ehrung. Sie nimmt viele besonders schöne Eindrücke wieder mit nach Hause“, so der Kreissportbund Elbe-Elster.