Dieser hatte den offiziellen Briefkopf der Stadt Mannheim und war einer Anzeige nachempfunden. Als Vorwurf war zu lesen: "Einfahrt zu geparkt".
Der Fahrer entfernte seinen Wagen, bat aber Polizisten, ihm seinen Fehler zu erläutern. Die Beamten erkannten - unter anderem wegen des Rechtschreibfehlers - die Fälschung. Dem dreisten Fahrer droht nun ein Verfahren wegen Amtsan maßung und Urkunden fälschung. (dpa/uf)