Zwölf Insassen des rund 20 Jahre alten Flugzeugs vom Typ ATR-72 überlebten das Unglück schwer verletzt, wie am Montag das Zivilschutzministerium in Moskau mitteilte.

Die Staatsanwaltschaft gehe von einem technischen Versagen oder einem Pilotenfehler aus, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin. Die Agentur Interfax zitierte einen Ermittler mit den Worten, vermutlich sei das Flugzeug nicht genügend enteist worden. Die Maschine habe rund vier Minuten nach dem Start vom Flughafen Roschtschino an Höhe verloren, sagte Markin. Sie sei gegen 7.50 Ur Ortszeit (3.50 Uhr MESZ) bei eisiger Kälte in unbewohntem Gebiet abgestürzt..