Zum Dorffest soll die "Alte Milchrampe" wieder auf der Bullwiese wiedererstehen. Birgit Buchholz erklärt: "Die Milchrampe stand früher gegenüber von Dobbermanns und dort soll sie wieder hin. Die Weskower Männer werden sie zimmern, die Milchkannen besorgen wir." Wie der Dorfklub mitteilt, stehe das Programm schon fest. Am Freitagabend gibt es Kino und es werde ein Zusammenschnitt aller Dorffeste zu sehen sein. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag gegen 11 Uhr auf der Bühne statt, bevor der historische Umzug startet, den Joachim Kuhlee moderiert. Am Programm beteiligen sich auf jeden Fall die Schule, die Kita, die Volkssolidarität und ansässige Firmen. Um 15 Uhr beginnen die Schulkinder mit einem Programm, es folgt der Sorbische Hochzeitszug mit Tänzen. Ein Platzkonzert mit den "Weskower Blasmusikanten" ist geplant. Samstagabend wird im Festzelt abgerockt, es spielt die Band "NaUnd", die Disco mit Ronny Schiele und die Gauditanzgruppe von der Schilfhütte sorgen für Showeinlagen. Der Sonntag beginnt mit historischen Spielen auf der Bullwiese. Am Nachmittag gestalten die Hasenheide-Kinder und Clown Faxilus ein Programm. Für die Kaffeetafel werden 40 Kuchen gebacken. Neben einer Tombola wird es "Hau den Lukas", Kegeln und eine Bierrutsche geben. "Zu unserem großen Fest möchten wir die Weskower Einwohner aufrufen, ihre Vorgärten zu schmücken", sagt Monika Blietschau. Nicht vergessen sei das Versprechen des Spremberger Bürgermeisters, die Kanone für den Salutschuss mitzubringen.