Dazu gehöre nur das Streichen der Innentüren sowie der Fenster und Außentüren von innen, nicht aber der Außenanstrich von Türen und Fenstern.Enthalte der Mietvertrag dennoch eine solche nun für unwirksam erklärte Klausel, sei die gesamte Bestimmung zur Vornahme von Schönheitsreparaturen ungültig. Der Mieter muss dann gar keine Schönheitsreparaturen nach Ende des Mietverhältnisses ausführen (Az.: VIII ZR 210/08). ddp.djn/eb