Dritter wurde Florian Kretschy vom RSV 54 Venusberg.

Mit dem Gewinn der Bronzemedaille in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung bei der Bahn-EM der U 23 und Junioren in Portugal hatte Rohde bereits sein gewachsenes Leistungsvermögen unterstrichen. Die Wettkampfsaison 2012 hatte schon vielversprechend begonnen: mit einem Etappensieg und dem Gewinn des weißen Trikots als bester Nachwuchsfahrer bei der Cottbuser Junioren-Etappenfahrt und Platz neun bei den deutschen Meisterschaften im Einzelzeitfahren der Junioren über 20,2 Kilometer.