In ihrer schöpferischen und intensiven Auseinandersetzung mit diesem Thema waren sie vor allem Romantiker. Die Geschichte der fürstlichen Parkschöpfungen, die Verbindungen der Gartenkunst zur Malerei und die Eigenheiten beider "Meister der Landschaft" stehen im Zentrum der neuen Dauerausstellung, die am 7. September eröffnet wurde.

Die Besucher erwarten fünf große Themeninseln: Landschaft der Romantik, Muskau, Britische Inspirationen, die "Andeutungen" und Branitz von der Wüste zur Oase.

Bereits wieder geöffnet nach dem Umbau haben sich die Türen des Besucherzentrums als ersten Anlaufpunkt für Informationen und Tickets. Neu gestaltet und mit einem erweiterten Sortiment präsentiert sich der Museumsshop. Ebenfalls schon geöffnet ist die Cottbuser Sammlung der Werke von "Carl Blechen und Künstlerkollegen" in den Galerieräumen der unteren Etage.

Öffnungszeiten bis 31. Oktober 2017: täglich von 10 bis 17 Uhr; November und Dezember 2017: Samstag und Sonntag von 11 bis 16 Uhr

Tickets: 6,50 Euromit LR-Card: 4,50 Euro