Die offizielle Nominierung für den Wahlkreis 65 soll dann am 26. Januar 2013 im Schützenhaus in Altdöbern stattfinden. Die Vorsitzenden der Kreisverbände Oberspreewald-Lausitz, Mario Dannenberg, und Elbe-Elster, Joachim Pfützner, werden ihren Mitgliedern am Sonnabend vorschlagen, den 41-jährigen Kommunalpolitiker der Linken für den Wahlkreis 65 als Direktkandidaten zur Bundestagswahl zu nominieren.

Mario Dannenberg sagte dazu: "Mit diesem Vorschlag wollen wir einen Genossen ins Rennen schicken, der die Sorgen und Nöte in der Region aus seiner täglichen Arbeit bestens kennt." Der in Ost-Berlin aufgewachsene Mnich wirkt seit 2008 als Stadtverordneter in Lübbenau und als Abgeordneter des Kreistages Oberspreewald-Lausitz. Die Schwerpunkte seiner kommunalpolitischen Arbeit bilden die Bereiche Bau und Finanzen, heißt es in der Mitteilung.

Dazu sagte Mnich: "In meiner Tätigkeit in den verschiedenen Ausschüssen muss ich immer häufiger erleben, dass die öffentlichen Kassen leer sind, was die politischen Gestaltungsmöglichkeiten erheblich einengt."