November, 17 Uhr, in der Alten Chemiefabrik angemeldet. Das teilt Karen Wichmann von der Freiwilligenagentur Cottbus mit. „Zwei mehr könnten wir durchaus verkraften“, sagt die Projektleiterin. Voraussetzung sei jedoch, dass sie sich anmelden – per E-Mail unter wichmann@freiwilligenagentur-cottbus.de oder unter Telefon 0355 4888665. Ziel des zweistündigen Marktplatzes sind Engagement-Vereinbarungen. Die Unternehmen bringen sich mit ihren individuellen Ressourcen ein: mit Know-how, Sachmitteln, logistischer Unterstützung, aber auch mit ihren Mitarbeitern und Azubis. Im Gegenzug bieten gemeinnützige Einrichtungen und Vereine ihr Know-how, Kreativität und Engagement. Für Karen Wichmann ist das „Engagement für Fortgeschrittene“. Sie sagt: „Wir sind längst weg von: Tausche Tisch gegen Kuchen.“ Besonders begehrt seien Angebote von Bauhandwerkern oder aus dem kreativen Bereich.

Bündnisgrüne laden zur Europa-Diskussion



Ist das „Projekt Europa in Gefahr?“ Antworten wird Sven Giegold, Abgeordneter des Europaparlaments (Grüne-Fraktion) und Experte für internationale Wirtschafts- und Finanzpolitik, am Donnerstag, 20 Uhr, im Cottbuser Stadthaus (großer Saal) geben. Die Cottbuser Bündnisgrünen laden zu dieser öffentlichen Veranstaltung ein. Wie Petra Weißflog mitteilt, wird Giegold die Hintergründe der europäischen Finanz- und Wirtschaftskrise erläutern, Fragen beantworten und mit dem Publikum Wege zu einer nachhaltigeren Finanzpolitik diskutieren.

Dabei werden Fragen eine Rolle spielen wie: Wo liegen die tieferen Ursachen für die Euro-Krise? Welche Vorschläge zur Reform des Finanzsektors gibt es?

Gambia-Vortrag zum Sielower Stammtisch



Der westafrikanische Staat Gamiba rückt am Donnerstag, 19 Uhr, Pension Nordstern, ganz nah an den Cottbuser Ortsteil Sielow heran. Im Rahmen eines öffentlichen Unternehmer-Stammtisches, der unter dem Dach des Sielower Bürgervereins agiert, wird Gunnar Winkler einen mit Fotos und Filmen angereicherten Vortrag über seine ungewöhnliche Reise nach Gambia halten.