Da fiel die Wahl schwer, und das Los musste entscheiden. Und das fiel auf die Altdöberner Weihnachtsplätzchenbäckerin Marita Müller. Herzlichen Glückwunsch!

Auch für sie gibt es kein Weihnachten ohne Plätzchen. „Seit 1975 wohnen wir nun hier in der Lausitz, und jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird auch bei uns gebacken. Die Vorweihnachtszeit ohne Plätzchenbacken – das geht einfach gar nicht“, schreibt sie. In Mecklenburg ist sie zu Hause. Dort werden die Lieblingsplätzchen mithilfe des Fleischwolfes zubereitet.

„Da gibt es so einen Aufsatz für. Das Ding ist nun so alt, solange wir hier schon leben“, erzählt sie.

Das ganze Jahr über kann Kerstin Mache aus Kasel-Kolzig nicht ohne Plätzchen sein, und sie bäckt, wann immer sie darauf Appetit hat. Auch sie hat ihr Rezept mitgeschickt.

Von ihrer Mutter hat Eva-Maria König aus Vetschau das Backrezept übernommen. Den RUNDSCHAU-Lesern wollte auch sie es nicht vorenthalten.

Der Präsentkorb als Gewinn wird der Neudöbernerin Marita Müller in den nächsten Tagen ins Haus gebracht.