ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:29 Uhr

Mammobil steht ab Montag in Doberlug

Doberlug-Kirchhain. Das Mammobil, eine fahrbare Einheit des Mammographie screening-Programms in Ostbrandenburg, wird ab Montag zum zweiten Mal in Doberlug-Kirchhain Station machen. Vom 30. Mai bis 24. Juni steht es auf dem Markt im Stadtteil Doberlug. pm/leh

Das Programm zur Brustkrebsfrüherkennung richtet sich an Brandenburger Frauen zwischen 50 und 69 Jahren. Ziel ist es, Brustkrebs in einem frühen Stadium zu erkennen und dadurch die Behandlungs- und Heilungschancen zu verbessern. Da alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren einen Anspruch auf diese aller zwei Jahre stattfindende Untersuchung haben, erhalten viele von ihnen jetzt ihre Folgeeinladung. Frauen, die gerade 50 Jahre alt geworden sind, werden zu ihrem ersten Termin eingeladen. Das Mammobil ist mit moderner Röntgentechnik ausgestattet.

„In Doberlug-Kirchhain standen wir beim ersten Mal im Stadtteil Kirchhain und hatten leider eine relativ geringe Beteiligung. Uns kam zu Ohren, dass die Stadtteilgrenzen dort noch sehr ernst genommen werden. Wir hoffen, dass dies kein Vorwand für die Frauen ist, die Brustkrebsvorsorge nicht in Anspruch zu nehmen“, sagt Katharina Maak vom Mammographie Screening Brandenburg Süd.

„Anspruchsberechtigte Frauen werden schriftlich mit festem Termin eingeladen. Kosten entstehen keine, die übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung. Privat Versicherte erhalten eine Rechnung für ihre Kasse. Praxisgebühr wird nicht erhoben und ein Überweisungsschein ist nicht notwendig“, erklärt Maak.

Terminänderungen sind im Einzelfall über die kostenfreie Telefon-Hotline 0800 5002345 möglich.

Als nächste Standorte für das Mammobil folgen Sonnewalde bis zur Sommerpause und ab 1. August Finsterwalde.