Auf Initiative des Seniorenbeirates der Gemeinde Märkische Heide hat deren Bürgermeister in dieser Woche zehn dieser selbstlosen Menschen aus Alt Schadow, Biebersdorf, Groß Leine oder Groß Leuthen zur Kaffeetafel in die Gemeindeverwaltung eingeladen.

Schon vor dem offiziellen Beginn wurden Erfahrungen, Tipps und Ratschläge aus dem Heil- und Pflegewesen ausgetauscht. Bürgermeister Dieter Freihoff (SPD) erkundigte sich nach den gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der heimischen Pflege. Auch die jeweiligen persönlichen Umstände wurden beleuchtet. Darüber hinaus würdigte er das besondere Engagement mit einer kleinen Laudatio und einem kleinen Präsent.

„Es geht heute um die Würdigung und Wertschätzung für die aufopferungsvolle Tätigkeit, die mit großer zeitlicher, körperlicher und seelischer Belastung verbunden ist“, so Freihoff. Neben dem Erfahrungsaustausch zähle auch die Erkenntnis, „niemand steht mit seinen Problemen alleine da“.