| 02:38 Uhr

Lübbenau siegt ohne Glanz und Höhepunkte

Lübbenau. In der Handball-Brandenburgliga der Männer hat der TSG Lübbenau gegen Lok Rangsdorf mit 30:18 (17:6) gewonnen. Der am Ende sichere Heimsieg war in der Höhe nicht erwartet. esc1

Die Hausherren hatten wenig Mühe, um sich gegen das junge, neuformierte Team der Gäste zu behaupten. Trotzdem hielt sich die Atmosphäre in der Lübbenauer Gelb-Blau-Arena im gesamten Spielverlauf in Grenzen. Ein defensiver Deckungsblock kontrollierte die Angriffsaktionen der Gäste und schwache Würfe aus dem Rückraum scheiterten am starken Torwart Lars Kasper. Im Gegenzug konnten sich die Spreewälder gegen eine offensive Deckung der Gäste durchsetzen. Auch im zweiten Spielabschnitt scheiterten die Gäste mit hektischem, unkontrolliertem Spielaufbau und unvorbereiteten Würfen am Deckungsblock der Gastgeber. Die zweite Mannschaft des HC Spreewald siegte in der Verbandsliga der Männer gegen Chemie Guben nach einem wahren Krimi mit 21:20.