Viele spannende Spiele mit guten Ballwechseln sahen die Eltern und Großeltern. Bei den Jungen der Jahrgänge 2003 und 2004 siegte Lewin Navrak aus Luckau. Der Elfjährige gewann jedes seiner sechs Gruppenspiele und verwies Toni Skrobek auf Rang zwei. Der Bronzeplatz ging an John Luca Prill. Den Sieg der Mädchen-Konkurrenz sicherte sich Marie Elisabeth Richter aus Pitschen-Pickel.

Stark besetzt war auch das Feld der Jahrgänge 2005 und 2006. Hier mussten alle Teilnehmer sieben Begegnungen bestreiten. Nach insgesamt 28 Spielen stand Domenic Winkler aus Heideblick als Sieger fest. Er blieb ungeschlagen und verlor nur einen Satz gegen den späteren Vierten Leonhard Knorr aus Luckau. Platz zwei ging an Lukas Rossa (Kasel-Golzig), Bronze an Finn Graßmel (Luckau).

Die jüngste Konkurrenz der Jahrgänge 2007 und jünger gewann der achtjährige Levin Druschke aus Uckro, gefolgt von den Luckauern Hannes Phil Rohde und Oskar Pösch. Das Turnier wurde von der Tischtennis-Abteilung des SC Einheit Luckau organisiert. "Alle Kinder waren mit Spaß und Eifer bei der Sache und haben schon tolle Ballwechsel gezeigt", lobte Trainer Andreas Grahl den Nachwuchs.

Die ersten drei jeder Altersgruppe qualifizierten sich für den Kreisentscheid in Goyatz und haben sogar die Möglichkeit, am Landes- bzw. Bundesfinale teilzunehmen. Die Mini-Meisterschaften sind eine der beliebtesten Breitensport-Aktionen im deutschen Sport. Seit 1983 haben mehr als eine Million Kinder daran teilgenommen.