| 02:37 Uhr

Lob für Herzberger Fußball-Camp

Herzberg. Bereits zum elften Mal trafen sich junge Nachwuchsfußballer, um beim dreitägigen Camp des VfB Herzberg 68 dem runden Leder nachzujagen. In gewohnter Atmosphäre waren Kinder aus Fürstenwalde, Dresden, Dahme, Falkenberg, Finsterwalde und vielen umliegenden Orten, als auch vom VfB selbst am Start. Matthias Jankowski

Bernd Hobsch, Wolfgang Ihle und Kurt Eigl brachten den Kindern auf ihre eigene Art und Weise in drei Tagen spielerisch den Spaß am Fußball näher.

Bei zahlreichen Wettbewerben konnte der individuelle Stand ermittelt werden und jeder Einzelne bekam Tipps und Anregungen, um sich in Zukunft vielleicht noch zu steigern und zu verbessern. Ein großes Lob kam von ehemaligen Profis, da die Kinder eine tolle Aufmerksamkeit an den Tag legten und auch den teilweise tropischen Temperaturen trotzten und sich voll ins Zeug legten.

Drei Tage nur das Thema Fußball machte den Kindern einen Riesenspaß und am Samstagnachmittag konnten die Eltern sich beim Eltern-Kind-Training beweisen und ihre Kondition testen. Bei tollem Wetter und besten Außentemperaturen zeigten alle Teilnehmer ordentlich Einsatz. Die Einheit sollte außerdem dem einen oder anderen Elternteil einen Muskelkater verschaffen, um die Leistung der Kinder richtig würdigen und einzuschätzen zu können.

Tolle Arbeit leisteten auch die vielen Helfer am Rande wie Antje Peinl, Paul und Wolfgang Hübsch, Mario Richter, Sebastian Strack sowie das Team um Frank Kutzsch, die alle für ein tolles Fußballfest rund um und während des Camps sorgten.

Natürlich lässt der VfB Herzberg 68 auch im nächsten Jahr die Tradition weiterleben und alle Interessierten sollten sich schon einmal die Tage vom 5. bis 7. Juli 2018 im Kalender rot anstreichen.