| 02:37 Uhr

Liebenwerda und Herzberg remis

Handball-Landesliga Süd Herren SV Herzberg – HC Bad Liebenwerda II 31:31 (15:14). Das Ziel der HC-Reserve war ein Punktgewinn beim Nachbarn in Herzberg. sb

Gegen den vermeintlichen Angstgegner der letzten Spielserie gelang dieses Vorhaben auch. Die Kurstädter verstärkten sich zu Saisonbeginn mit zwei Spielern der ersten Mannschaft, die von Beginn frischen Schwung in das Angriffsspiel der Gäste brachten. Doch der unbequeme Gegner aus Herzberg fand immer wieder eine Lücke in der HC-Abwehr. Beim Halbzeitstand von 15:14 war noch alles offen. Nach der Pause setzten die Kurstädter eine Duftmarke und zogen kurzzeitig mit fünf Toren in Front. Doch die Heimmannschaft kämpfte sich Tor um Tor wieder heran. Wegen mangelnder Abgeklärtheit in den letzten Minuten des Spieles versagten der HC-Reserve zunehmend die Nerven im Spielaufbau. Der SV Herzberg setzte in der letzten Minute alles auf eine Karte und erkämpfte sich mit einem respektablen Schlussspurt das Unentschieden. Unterm Strich kann die Kurstadtreserve nicht unzufrieden mit diesem Punktgewinn sein.

Bad Liebenwerda II: T. Arndt (TW), M. Karl (4), St. Buchner (1), M. Dietrich (10), C. Ludwig (3), M. Pulz (7), Ch. Stehli ,P. Olbrich (4), P. Simon (2), T. Jurgk, F. Beyer